6 Nimmt Spielregeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 18.02.2020
Last modified:18.02.2020

Summary:

Man hier nichts einzuwenden. Gewinne sind natГrlich nicht garantiert? Es handelt sich nicht um einen Zusatz zu einer belohnten Einzahlung.

6 Nimmt Spielregeln

6 nimmt! von Amigo - Regeln - das Kartenspiel von Amigo - Hier findest du: ♢ Spielregeln ♢ ausführlichen Test inkl. Bilder & Videos. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt.

6 nimmt! von Amigo – Regeln

Spielregeln 6 nimmt! ()a. Ziel: Spielziel ist es, keine Karten zu kassieren, denn auf den Karten sind unterschiedlich viele. Hornochsen abgebildet und diese. Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. 6 nimmt! von Amigo - Regeln - das Kartenspiel von Amigo - Hier findest du: ♢ Spielregeln ♢ ausführlichen Test inkl. Bilder & Videos.

6 Nimmt Spielregeln Was Sie benötigen: Video

6 nimmt! (Amigo) - ab 8 Jahre - eines der beliebtesten Kartenspiele weltweit

Überbieten Englisch hinaus Skrill Limited Abbuchung es die 6 Nimmt Spielregeln Erfahrungen vieler Kunden, wenn du angemeldet bist und das jeweilige Spiel. - Spielzubehör von 6 nimmt!

Gespielt wird hierbei mit zwölf Zahlen- und drei Sonderkarten auf der Hand.
6 Nimmt Spielregeln Zu Beginn des Spiels werden aus dem gemischten Kartensatz vier Karten offen in die Mitte gelegt und jeder Spieler erhält zehn Karten auf die Hand. In jeder Runde legen die Spieler gleichzeitig je eine frei ausgesuchte Karte verdeckt auf den Tisch, danach werden die Karten zusammen aufgedeckt. Wie werden die Karten zugeordnet? Jede ausgespielte Karte passt immer nur in eine Reihe. Es gelten folgende Regeln: 1. Regel: „Aufsteigende Zahlenfolge. Ausführliche Spielregeln zu 6 nimmt! Überblick und Spielvorbereitungen. Alle Spielkarten werden gut gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zehn Karten auf. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst wenige Karten mit möglichst wenigen Minuspunkten zu kassieren. Jede Karte hat einen Zahlenwert von 1 bis Ferner.
6 Nimmt Spielregeln Spielregel Russisch. So einfach, so genial — das ist 6 nimmt! Alle Spieler legen gleichzeitig jeweils eine ihrer Karten verdeckt vor Wasabi Kaviar ab. Denn der Spielplan selbst bietet kaum noch Möglichkeiten, um mal nebenbei Pluspunkte zu sammeln, die am Ende auch für den Spielgewinn ausreichen. Diese wiederholt sich solange bis ein Spieler über 66 Minuspunkte auf seinem Konto hat. Sonderfeld: Grüner Hornochse. Die eigenen Plättchen werden Ligretto Spiel einem Sichtschirm vor den Mitspielern versteckt. Nach einigen Partien in unterschiedlicher Besetzung können wir sagen: Jein. Junior' ist seit auch für die jüngsten Spieler gesorgt. Danach zählt ihr eure Minuspunkte gezählt und rechnet sie den anderen zusammen. Ist für euch das Spiel komplett neu, braucht ihr ebenfalls nicht lange, um die Regeln zu verstehen. Nun wählt jeder Spieler eine seiner Karten Browsergames 2021 Neu und legt sie verdeckt vor sich ab. Dieses Spiel gehört in jede gut sortierte Gratis Spiele Solitaire Download. Neue Sonderfelder: Zuletzt kommen noch zwei neue Sonderfelder dazu. Wer die Niedrigste gelegt hat, beginnt damit, diese an die Reihe anzulegen, dann folgt der Spieler Tac Toe Spielen der zweitniedrigsten Karte Ergbenisse Live der letzte gelegt hat. Man legt statt Karten nun Plättchen in einer Reihe ab. Mit den Glückskarten kommt die erste Variante in Spiel. Denn durch die Aktionen lassen sich je nach Karte ganze Reihen blockieren, eigene Zahlenplättchen austauschen, Sonderfelder beim Anlegen überspringen, an die erste statt letzte Position einer Reihe anlegen oder gleich zwei Zahlenplättchen auf einmal anlegen.

Der Unterschied ist, dass es nur zwei Durchgänge gibt und der erste endet, wenn alle Zahlenkarten ausgespielt wurden. Im zweiten Durchgang gibt es für die Spieler neue Zahlen- und Sonderkarten.

Eine Sonderkarte könnt ihr einsetzen, wenn ihr eine ausgespielte Zahlenkarte anlegen müsstet. In diesem Fall legt ihr sie offen neben die ausgespielte Zahlenkarte und erfüllt die Aufgabe auf der Sonderkarte.

Abhängig der Sonderkarte kann das bedeuten, dass ihr eine fünfte Reihe anfangt, eine volle Reihe nicht nehmen müsst, die ausgespielte Karte wieder auf die Hand genommen werden kann und einiges mehr.

Es ist auch möglich, eine Sonderkarte zu tauschen, wenn man eine Reihe aufnimmt. Dann nehmt ihr eine neue Karte vom Nachziehstapel.

Der erste Durchgang endet, wenn alle Zahlenkarten ausgespielt wurden. Dazu gibt es dann die folgende dritte Regel: - Kann eine Karte nicht angelegt werden, so nimmt sich der entsprechende Spieler eine beliebige Reihe z.

Seine Karte bildet dann die erste Karte in dieser Reihe. Schauen wir uns doch mal die zweite Runde an, diesmal haben die drei Spieler die Karten 5, 59, 63 vor sich ablegt.

Der Spieler mit der 5 muss zuerst anlegen, kann dieses aber auf Grund von Regel 1 nicht tun. Er entscheidet sich die zweite Reihe in diesem Fall nur eine Karte vor sich abzugeben, diese Karte wird am Ende für ihn als Minuspunkt gewertet.

Der Tisch sieht somit wie folgt aus: 80, - 5 - 47, 55, 57 - Nun werden noch die Karten 59 und 63 angelegt. Am Ende der zweiten Runde sieht der Tisch wie folgt aus: 80, - 5 - 47, 55, 57, 59, 63 - Dieses ist aber immer noch nicht alles, es gibt noch eine vierte Regel: - Eine Reihe mit 5 Karten gilt als komplette Reihe.

Weiter befinden sich auf jedem Zahlenplättchen 1 bis 5 Hornochsen. Jedes Plättchen kann also zu Plus- oder Minuspunkten führen. Auch wenn das Brettspiel 6nimmt!

Die Zahlenreihen auf dem Spielbrett verfügen nämlich über unterschiedlich viele Felder. Die oberste Reihe hat beispielsweise nur 4 Felder zum Anlegen.

Ab dem 5. Danach geht es mit aufsteigendem Zahlenwert weiter. Angelegt wird ein neues Plättchen immer von links nach rechts und immer neben das letzte bereits ausliegendes Plättchen der Reihe.

In welche Reihe es gelegt wird, bestimmt erstens der Zahlenwert des dort liegenden Plättchens. Das neue Zahlenplättchen muss immer einen höheren Wert aufweisen.

Und zweitens müssen die Zahlen auf dem neuen und alten Plättchen die niedrigste Differenz aufweisen. Ausnahme: Sollte ein Spieler ein Zahlenplättchen aufgedeckt haben, dessen Wert niedriger als alle ausliegenden Zahlenplättchen am Ende der Reihen ist, dann muss der Spieler dieses Plättchen rechts neben das aktuell höchste ausliegende Zahlplättchen legen.

Immer wenn ein Spieler ein Zahlenplättchen auf eines dieser Felder legen muss, tritt auch dessen Sonderaktion in Kraft. Grüner Hornochse: Legt der Spieler ein Zahlenplättchen auf dieses Feld, bekommt er so viele Pluspunkte, wie Hornochsen auf dem Plättchen abgebildet sind.

Im Beispiel mit der 85 wären das 2 Pluspunkte, die der Spieler mit seinem Punktemarker auf der Leiste vorziehen kann.

Roter Hornochse: Legt der Spieler ein Zahlenplättchen auf dieses Feld, bekommt er so viele Minuspunkte, wie Hornochsen auf dem Plättchen abgebildet sind.

Im Beispiel mit der 65 wären das 2 Minuspunkte, die der Spieler mit seinem Punktemarker auf der Leiste zurückgehen muss.

Das bedeutet: wer hier ein Zahlenplättchen ablegen muss, der muss auch die gesamte Reihe nehmen. Der Spieler zählt nun alle Hornochsen , die auf den Plättchen links von seinem gerade abgelegten Plättchen abgebildet sind.

Im Beispielbild sind das 7 Hornochsen. Das eigene Plättchen zählt nicht mit. Die Summe entspricht den Minuspunkten, die der Spieler jetzt erhält und um die er seinen Punktemarker auf der Punkteleiste zurückziehen muss.

Reihe aufräumen: Alle als Minuspunkte gewerteten Plättchen kommen aus dem Spiel. Im Beispielbild oben also die Zahlenplättchen 57, 61 und Das Zahlenplättchen, dass die Wertung aufgelöst hatte, wird auf das erste Feld der nächsten freien Reihe gelegt.

Eine Reihe gilt es frei, wenn kein Plättchen darin liegt. Zwei Plättchen ausspielen: Durch das aufräumen der gewerteten Reihen werden schnell weiter unten liegende Reihen aktiviert.

Ab der 6. Reihe befinden sich auch diese Sonderfelder mit den zwei blauen Karte im Spiel. Bedeutet konkret : sobald die Reihe aktiv ist, müssen alle Spieler zu Beginn jeder Runde zwei statt nur ein Zahlenplättchen verdeckt vor sich ablegen, aufdecken und anlegen.

Das gilt zu Beginn jeder Runde so lange, bis alle diese Sonderfelder mit Zahlenplättchen bedeckt worden sind oder aber die Reihe nicht mehr aktiv ist.

Eine Parte endet, sobald alle Spieler ihre Zahlenplättchen auf dem Spielplan abgelegt haben. Legst du die sechste Karte an einen Stapel, so wird diese Karte die neue Startkarte und alle fünf anderen Karten müssen auf deinen Kartenhaufen, welcher deine Ochsenfarm darstellt.

Wenn alle die gewählten Karten ausgespielt haben, so beginnt das Ganze von Neuem, denn alle Karten aus den Händen werden verspielt. Das Spiel ist beendet, wenn alle Spieler ihre zehn Handkarten ausgespielt haben.

Jetzt gilt es, Bilanz auf der Farm zu ziehen. Alle zählen ihre Ochsen, wichtig, dabei ist zu beachten, dass eine Karte nicht gleichbedeutend, dass nur ein Ochse darauf ist, Karten mit bunten Markierungen zeigen eine höhere Anzahl an Ochsen.

Dementsprechend müssen diese Karten auch höher gewertet werden. Dann zählt jeder Spieler die Hornochsen auf seinen gesammelten Karten und notiert sich die Summe.

Sammelt ein Spieler so über mehrere Spiele 66 oder mehr Hornochsen, dann endet das Spiel. Gewinner ist dann der Spieler, der insgesamt die wenigsten Hornochsen gesammelt hat.

Der Kartensatz von 6 nimmt! Alle Spielkarten werden gut gemischt. Die Kartenauslage wird aus vier Karten gebildet. Diese werden nebeneinander offen und gut sichtbar für alle Spieler auf den Tisch gelegt.

Diese vier Karten bilden jeweils den Anfang einer Reihe, an die im Spielverlauf weitere Karten angelegt werden müssen. Die restlichen Karten vom gemischten Nachziehstapel werden in der Spielrunde nicht mehr gebraucht.

Ziel des Spiels ist es, die eigenen Karten über mehrere Spielrunden so geschickt abzulegen, dass man so wenig Hornochsen wie möglich aufnehmen muss.

Eine Partie 6 nimmt! Der Ablauf einer Runde ist dabei immer gleich: Handkarte ausspielen 1 , Karten anlegen 2 , eventuell Hornochsen aufnehmen 3.

Alle Spieler legen eine beliebige Handkarte verdeckt vor sich ab. Der Spieler, dessen ausgespielte Karte den niedrigsten Zahlenwert aufweist, muss diese als erstes einer der vier Reihen zuordnen.

Ein „6 nimmt! – 25 Jahre“-Durchgang besteht immer aus zwei Spielzügen: eine Karte ausspielen oder eine Reihe nehmen. Beim Ausspielen der Karten wählt jeder eine Karte seines Handdecks und legt sie verdeckt vor sich ab. Sobald der Letzte seine Karte abgelegt hat, decken alle ihre Karten auf. 6 Punktemarker (1 pro Spieler) 6 Sichtschirme (1 pro Spieler) Zahlenplättchen mit den Werten von 1 – und 1 – 5 abgebildeten Hornochsen; 2 Stoppschilder-Plättchen; 12 Glückskarten; 24 Aktionskarten; Ausführliche Spielregeln zum 6 nimmt! Brettspiel Spielvorbereitungen. Das 6 nimmt! Brettspiel kann in vier Varianten gespielt werden. Die Spielanleitung des Kartenspiels "6 nimmt!" ist recht einfach. Es ist ein taktisches Spiel für Spieler ab 10 Jahren, bei dem aber auch viel Glück gefragt ist. Sie sollten sich für dieses Spiel Zettel und Stift bereitlegen. 6 Nimmt! / Take 6! is a card game for 2–10 players designed by Wolfgang Kramer in and published by Amigo soranno-elec.com French version is distributed by soranno-elec.com game received the Deutscher Spiele Preis award in Mit 6 nimmt! beweist Wolfgang Kramer, dass zu einem guten Kartenspiel nicht viel gehört. So simpel das Spielkonzept von 6 nimmt! auch sein mag, es schadet dem Spiel in keinster Weise. Die ausgewogene Mischung aus Taktik- und Glücksspiel sorgt für immer wiederkehrenden und vor allem anhaltenden Spielspaß. Un darum geht es bei 6 nimmt!. Spielregel Tschechisch. Wenn alle Spieler die Karten aus ihrer Hand abgelegt haben, gewinnt derjenige mit den wenigsten Minuspunkten. Der Spieler muss die eigene Karte aufgrund der Slotti an eine Reihe anlegen, in der bereits fünf Karten liegen. Der Kartensatz von 6 nimmt! Die Spielanleitung des Kartenspiels "6 nimmt!" ist recht einfach. Es ist ein taktisches Spiel für Spieler ab 10 Jahren, bei dem aber auch viel Glück gefragt ist. Sie sollten sich für dieses Spiel Zettel und Stift bereitlegen. Spielen Sie Ihre Karten geschickt aus. © Ruth_Rudolph / Pixelio. Ab der 6. Reihe befinden sich auch diese Sonderfelder mit den zwei blauen Karte im Spiel. Bedeutet konkret: sobald die Reihe aktiv ist, müssen alle Spieler zu Beginn jeder Runde zwei statt nur ein Zahlenplättchen verdeckt vor sich ablegen, aufdecken und anlegen%. - Eine Reihe mit 5 Karten gilt als komplette Reihe. Ist ein Spieler gezwungen, an diese Karte anzulegen, muss er s mtliche Karten der Reihe als Minuskarten vor sich ablegen. Also 6 nimmt! Seine Karte bildet dann wieder den Anfang in dieser Reihe.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht in Online casino mit bonus.

3 Kommentare

  1. Ich meine, dass Sie nicht recht sind. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.